Aktuell

Informationsveranstaltung zu TCM am 28.01.2023, 13-18 Uhr

 

Wofür steht die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und kann sie auch ergänzend zur Schulmedizin genutzt werden?

 

Fragen zur Traditionellen Chinesischen Medizin können Interessierte am 28.01. stellen. Das Institut für Chinesische Medizin (ICM) des Deutschen Roten Kreuz bietet dafür einen Infostand im Übersee-Museum. Anlass ist das chinesische Neujahrsfest.

 

Das deutsch-chinesische Medizinerteam des ICM behandelt chronisch und akut erkrankte Menschen.

„Die enge Zusammenarbeit des Teams, die hohe Qualität der Behandlung sowie die realistische Einschätzung von Behandlungsmöglichkeiten sind die prägenden Merkmale dieser ganzheitlichen Therapie“, so Institutsleiterin Heike Salver.

 

Interessierte können am Infostand mehr über TCM erfahren und Ihre persönlichen Fragen zu Behandlungsmethoden, Therapiemöglichkeiten sowie Behandlungsabläufen stellen. Für spezielle medizinische Fragen ist zudem ein Arzt vor Ort.

 

Wo                 Übersee-Museum, Bahnhofsplatz 13, 28195 Bremen

Anlass           Im Rahmen des chinesischen Neujahrsfests

Wann             28.01.2023, 13-18 Uhr


Bitte beachten Sie folgendes:

Haben Sie Symptome, die auf ein Coronavirus deuten?

Haben Sie hohes Fieber, Husten, Schnupfen oder Halsschmerzen?

Hatten Sie Kontakt mit einem Menschen, bei dem das Virus in einem Test nachgewiesen wurde?

Haben Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten?

 

Dann betreten Sie unser Institut bitte nicht! Rufen Sie uns stattdessen an oder schreiben uns eine Mail! – Herzlichen Dank!

 0421 / 69 91 39 – 0
oder
anfrage@drk-icm.de

 


In diesem Bereich informieren wir Sie über unsere aktuellen Veranstaltungen, Vorträge, neuen Kursprogramme, wechselnden Fallbeispiele, Stellenangebote etc. Wir freuen uns, wenn Sie immer wieder mal auf unserer Webseite vorbeischauen.

TCM-Heilkräuter können bei der Prävention und Behandlung von Covid-19 einen großen Beitrag leisten.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) kann – begleitend zur westlichen Medizin – bei der Behandlung und Prävention einer Covid-19 Erkrankung viel beitragen.

Weiterlesen

Unser deutsch-chinesisches Medizinerteam behandelt Patienten, die meist schon lange in schulmedizinischer Therapie sind, ergänzend dazu mit chinesischen Heilkräutern und Akupunktur. Warum sind verschiedene medizinische Ansätze sinnvoll?

Dr. Tanja Zeyn, ärztliche Leiterin im Institut für Chinesische Medizin, erklärt…

Unser Selbstverständnis – komplementär und ganzheitlich

Unser Selbstverständnis

Allergien – wie Chinesische Medizin hilft

Allergien nehmen immer mehr zu. Tränende und juckende Augen, Heuschnupfen, Hautekzeme bis hin zu Asthma bronchiale sind auf Pollen – oft von Gräsern oder blühenden Pflanzen – zurück zu führen. Der Körper überreagiert auf das Allergen und wir müssen leiden.

 

Lesen Sie, wie der 15-jährige Sebastian das Problem gelöst hat.

Die chinesische Medizin blickt auf 3000 Jahre Geschichte und Erfahrung.

Das neue Kursprogramm für das 1. Halbjahr 2023 ist schon da!

 

Sollte aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage kein Präsenz-Unterricht möglich sein, werden alle Kurse online per „Zoom“ durchgeführt. Kochkurse können derzeit leider noch nicht stattfinden – vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Die ersten Qigong-Kurse beginnen bereits in der 2. Januarwoche.

Zudem freuen wir uns sehr, Ihnen in diesem Jahr erstmals auch Wochenend-Kompaktkurse „Qigong – mit mehr Energie durch den Alltag“ anbieten zu können. Der erste Wochenend-Kompaktkurs findet am 21. und 22. Januar 2023 statt.

Im nachfolgenden Kursprogramm finden Sie sämtliche Kurse aufgelistet. Frau Luttermann und Frau Zeugträger geben Ihnen gerne schon Auskünfte zu den einzelnen Kursen und nehmen bereits Ihre Anmeldungen entgegen:

 

0421 / 69 91 39-0 oder luttermann@drk-icm.de , p.zeugtraeger@drk-icm.de

Wir freuen uns auf Sie!

Kursprogramm 2023 1. HJ

Chinesisch-deutsches Medizinerteam vereint Behandlungskompetenz und Kulturverständnis

Immer wieder werden wir gefragt, ob das Studium der chinesischen Medizin in China, über das unsere Mediziner aus China verfügen, sowie die jahrzehntelangen Erfahrungen sich ohne weiteres auf deutsche Patienten übertragen lassen. Wie finden kulturelle Lebensumstände Raum in der Behandlung? Sind sie für die Behandlung von Bedeutung?

Lesen Sie mehr…

weiterlesen

Kooperation mit Fach- und Hausärzten

Wir verstehen chinesische Medizin als ergänzende Therapie zu anderen Behandlungsformen. Unser Ziel ist die Zusammenführung von westlicher und chinesischer Medizin mit einer gegenseitigen Information über die Behandlungsmethoden und Behandlungsergebnisse. Daher arbeiten wir gern mit anderen Medizinern zusammen.

Detaillierte Informationen zu niedergelassenen Ärzten, mit denen wir vom Institut für Chinesische Medizin kooperieren, können Sie hier herunterladen.

Information zu kooperierenden Ärzten

Stellenausschreibung

Das Institut in Bremen ist die größte ambulante Behandlungseinrichtung für Chinesische Medizin in Deutschland

Das Institut für Chinesische Medizin sucht zum weiteren Ausbau des bereits bestehenden Teams eine/-n

 

Ärztin/Arzt

 

mit einem Stundenumfang von ca. 10 – 15 Wochenstunden. Nähere Informationen hierzu finden Sie im PDF-Anhang.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stellenausschreibung Ärztin/Arzt
Haben Sie weitere Fragen?
Für Ihre Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.